www.hitwe.at / 4: Blog/News > Datensicherheit und Datenschutz
.

Datensicherheit und Datenschutz

DatenverkehrMit dem Datenschutz und der Datensicherheit nehmen es manche nicht so ganz genau

Kennen Sie alle Ihre Datenströme?
Wissen Sie, wer welche Daten bei Reservierungen die Sie erhalten noch erhält?
Wissen Ihre Gäste, wenn Sie eine Buchung über Ihre Webseite tätigen, oder eine Rezeptionsbuchung bei Ihnen durchführen, welche seiner Daten gespeichert werden und wer auf diese Daten noch Zugriff in welchem Umfang hat?
Wir kennen Verträge, in denen Hoteliers bedingungslos gegen die DSGVO verstoßen, indem sie schriftlich bestätigen, dass sie alleine für diese Daten verantwortlich sind und auch alleine in vollem Umfang für den Fall der Fälle haftbar sind.

ChannelmanagerAuch bedienen sich viele Hoteliers der Einfachheit halber eines Channelmanagers.
Bei Channelmanagern findet immer ein vielfacher bidirektionaler Datenaustausch statt. Der Gast bucht über eine Buchungsplattform. Damit Sie die Daten empfangen können, werden diese über den Channelmanager zu Ihnen transportiert und gleichzeitig werden alle anderen OTAS, GDS usw. über diese Buchung informiert um das Kontingent zu korrigieren. Sind Sie sich sicher, dass nur der Belegungsplan angepasst wird oder ob da noch mehr Daten übermittelt werden und vor allem an wen noch?

Manche Portale und Channelmanager fordern Sie dazu auf, ihre Auslastungsdaten freizugeben. Diese Marktinformationen könnten aber gegen Sie verwendet werden. Wenn die OTA weiß, wann das Hotel schlecht ausgelastet ist, wird tendenziell die Provisionsforderung höher. Die Anbieter von Channelmanagern und Plattformen investieren Unsummen in "artificial intelligence" und Automatisierung.

Fakt ist:

dass im Zuge einer durch einen Channelmanager weitergeleiteten Reservierung in wahrscheinlich sehr vielen Fällen mehr als nur die erforderlichen Daten für die Kontingentsanpassung bei anderen OTAS, GDS usw. ankommen.

Auszug eines Anbietervertrages:

"Der Support bestätigt die Anbindung nach Zustimmung des Anschließers zur uneingeschränkten Verwendung aller der im Zuge einer Reservierung transferierten Daten unabhängig des benutzen Kanales und Transferrichtung mit dem Anschließer (produktverantwortlicher Datenhalter)."

Einige Anbieter der Channelmanagersoftware bieten sogar gratis "Servicetools" an mit welchen Sie sich über das Pricing Ihrer Mitbewerber informieren können.

Fast in allen dieser Verträge findet man unter "Gerichtsbarkeit", dass für diese Verträge ausschließlich die Gesetze des Landes in dem der "Hauptfirmensitz" des Anbieters angesiedelt ist gelten, und der Partner (Hotelier) ausdrücklich und ohne Möglichkeit einer Anfechtung uneingeschränkt zustimmt.

Ob das der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entspricht?

 

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
10146 Besucher
.

xxnoxx_zaehler